Deutsche Meisterschaften in Thalheim

Nach der 5 stündigen Fahrt, die wir auf uns genommen hatten um in den Osten zu kommen, erwarteten wir einen spitze durchorganisierten Wettkampf auf hohem Niveau mit einer grossen Anzahl an Fahrern. Naja, das Niveau war sehr hoch, wenn nicht sogar zu hoch, denn vier achte Plätze in der Klasse Junioren mit voller Punktzahl spricht wohl für sich. Organisatorisch war dies auch keine Glanzleistung, nicht mal jeder Punktrichter hatte einen Schreiber und musste deshalb noch knipsen. Sehr schade war auch, dass nicht mal alle Fahrer Urkunden bekamen, diese wurden nur bis zum Platz 5 verteilt. Ganz zu schweigen von den Startverschiebungen weil die Sektionen noch imgebaut werden musste.

Alles im allem lässt sich sagen, dass jede SDM besser organisiert ist.

Grillen am ersten Abend.

Tja, wie kommt man am besten hoch.

Nico in einer langen Sektion.

Michael Wesp: sehr feiner Sprung.

Tja, erwischt und zum knipsen verdonnert.

Matthias Mrohs, wenn das nicht geil aussieht weiss ich auch nicht.

Schönes Sidehop von Kevin.

Ganz schön gelenkig der Herr Wesp.

°°°wie macht der Hösel das nur?°°°

Jan Göhrig auf der Rampe.

Naja, beim Jan sah das eben besser aus.

Der neue Pavillion hatte auch seinen Einsatz. Sogar gegen zu viel Sonne…

Nico an einer kniffligen Stelle.

Steile Abfahrt in der roten Spur.

Dimitri Kneisl: Bekommt gleich eine 1 geknipst.

Was soll man da noch sagen: Da Hösel eben.

This entry was posted in Trial, Wettkampf. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.